Sonntag 22. Oktober 2017

NEU! Orthodoxe Kirchenzeitung

für Österreich im neuen Layout

Die aktuelle Ausgabe Herbst-Winter/2015

 

>>mehr

 

NEU! "Orthodoxe Religionspädagogik"

an der Universität Wien

 

 

Der orthodoxe Religionsunterricht

 

Für die immer größer werdende Zahl der orthodoxen Schülerinnen und Schüler wurde im Schuljahr 1991/1992 erstmals an den österreichischen Schulen ein orthodoxer Religionsunterricht angeboten. Die Anfänge des orthodoxen Religionsunterrichts wurden von der serbisch-orthodoxen und rumänisch-orthodoxen Kirchengemeinde organisiert, wobei auch Mitglieder anderer orthodoxer Jurisdiktion herzlich willkommen waren.  

 

Heute wird er als gemeinsamer Unterricht im ganzen Bundesgebiet Österreichs angeboten,  bzw. an allen Orten, wo dies von der Zahl der Schülerinnen und Schüler ausführbar ist. Der orthodoxe Religionsunterricht wird teilweise nachmittags als Gruppenunterricht, also zumeist in Form von Sammelklassen, geführt, oder, wo es möglich ist, parallel zu den anderen konfessionellen Religionsstunden, gehalten. Da der orthodoxe Religionsunterricht für alle orthodoxen Christen konzipiert ist, d. h. die Unterrichtssprache ist Deutsch, sollte man nicht mehr von einem serbisch-orthodoxen bzw. rumänisch-orthodoxen, sondern von einem gemeinsamen orthodoxen (griechisch-orientalischen) Religionsunterricht sprechen. 

 

Mit dem orthodoxen Religionsunterricht in den österreichischen Schulen wurde auch den orthodoxen Kindern die Möglichkeit einer schulischen religiösen Unterweisung eingeräumt, und der orthodoxe Religionsunterricht wurde als ordentliches Lehrfach entsprechend den Bestimmungen des Schulordnungsgesetzes als eine gemeinsame Angelegenheit von Staat und Kirche eingerichtet.

 

Das hier interorthodox akkordierte Vorgehen bei Lehrplangestaltung, Bestellung eines gemeinsamen Fachinspektors und die bisherige Durchführung einiger gemeinsamer Studientagen für alle orthodoxen Religionslehrerinnen und Religionslehrer haben die Möglichkeit geschaffen, dass sich in Zukunft überhaupt ein von allen oder mehreren Gemeinden konzipierter gemeinsamer Religionsunterricht für alle orthodoxen Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer jurisdiktionellen  Zugehörigkeit entwickeln werden wird.

 

Deshalb hat die Orthodoxe Kirche in Österreich, auf Grund des ständigen Bedarfes und gemäß  den gültigen kirchlichen Regelungen, am 13. Juni 2005 ein gemeinsames Orthodoxes Schulamt für die orthodoxe Glaubensgemeinschaft in Österreich gegründet. 

Das orthodoxe Schulamt als eine gemeinsame kirchliche Einrichtung ist, die von den Autokephalen Orthodoxen Kirchen vorgesehene Stelle zur Koordination und Organisation des Religionsunterrichtes an den Allgemein- und berufsbildenden Pflicht-, Mittleren und Höheren Schulen Österreichs. Das Schulamt ist die einzig zuständige kirchliche Stelle für alle rechtlichen, personalen, disziplinären und administrativen Belange des orthodoxen Religionsunterrichtes. 

 

Für das Schulamt kann auch eine entsprechend qualifizierte Person als sein Leiter bestellt werden. Die Bestellung des Leiters des Schulamtes erfolgt über die oberste Kirchenleitung. Das Schulamt nimmt die Aufgabe des Dienstgebers für alle kirchlich bestellten Religionslehrer an allen Schulen wahr. Es hat somit auch alle organisatorischen Maßnahmen vorzunehmen und ist entsprechend den staatlichen Bestimmungen die einzige zuständige Stelle für alle staatlichen und kirchlichen Schulbehörden.

 

M.K.

 

(Quelle: Orthodoxes Schulamt)

 

Bei Fragen oder Informationsbedarf bezüglich orthodoxen Religionsunterrichts wenden Sie sich bitte an:

 

Orthodoxes Schulamt

 

Metropolit Dr. Arsenios (Kardamakis) von Austria, Leiter des Orthodoxen Schulamtes für Österreich

 

Fachinspektor Mag. Branislav Djukarić (zuständig für die Bundesländer Wien, Niederösterreich, Burgenland und Steiermark), Mob. +43 664 5238866.

 

Fachinspektor Mag. Pashalis Archimandritis (zuständig für die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Tirol und Vorarlberg), Mob. +43 699 150 22 976.

 

Orthodoxes Schulamt für Österreich

Singerstraße 7/IV/20a

A-1010 Wien

 

Tel. +43 1 5122167

Fax +43 1 5122167

E-mail: schulamt@orthodoxekirche.at

Link zum orthodoxen Schulamt: www.orthodoxekirche.at

 

Osterbotschaft des Ökumenischen Patriarchen 2017

Osterbotschaft S.E. des Metropoliten Arsenios 2017

Weihnachtsbotschaft des Ökumenischen Patriarchen 2016

Weihnachtsbotschaft des Metropoliten von Austria 2016

Metropolit Arsenios: Das Große und Heilige Konzil der Orthodoxen Kirche

Stellungnahme Seiner Eminenz Metropolit Arsenios von Austria anlässlich der Wahl des neuen Bundespräsidenten 24. Mai 2016

Besuch der Reliquie des heiligen kostbaren und lebensspendenden Kreuzes in der Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit

Mit großer Freude kündigen wir den Besuch der Reliquie des heiligen kostbaren und lebensspendenden Kreuzes Christi an

Liturgisch-pädagogische Aspekte der Bibel und die Bedeutung ihres Studiums

von Prof. Dr. Konstantin Nikolakopoulos, München

Orthodoxe Bischofskonferenz
in Österreich

Fleischmarkt 13, 1010 Wien

Tel.: +43-1-533 38 89
Fax: +43-1-533 38 89
Mail: office@orthodoxe-kirche.at
http://orthodoxe-kirche.at/